Sa, 16. Dezember 2017

Tote Fußgänger

08.09.2010 11:16

Immer mehr "iPod-Zombies" gefährden sich & den Verkehr

In Europa, den USA und Australien häufen sich Verkehrsunfälle, bei denen Fußgänger ihre Liebe zu iPod und Co mit dem Leben bezahlen: Immer mehr derjenigen, die per pedes durch die Straßen streifen, seien so abgelenkt durch MP3-Player und Handys, dass sie sich wie "Lämmer zur Schlachtung" begeben, warnt nun der Rat der Fußgänger Australiens in einer neuen Kampagne.

Als Beispiel für die Gefahr durch MP3-Player für Fußgänger nennt die australische Zeitung "Sydney Morning Herald" den Bundesstaat New South Wales. Dort ist die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle zwar gesunken, jene tödlich verletzter Fußgänger jedoch im vergangenen Jahr um ein Viertel gestiegen. Ein ähnliches Bild zeichne sich in Europa und den USA ab, so die Zeitung.

Schuld daran ist vor allem die "iPod-Zombie-Trance", in der Fußgänger ohne auf die Ampel und den Verkehr zu achten die Straße überqueren. Der Rat der Fußgänger Australiens hat daher eine neue Kampagne gestartet, die Menschen mit Schafsköpfen zeigt, die allesamt abgelenkt von iPods und Handys eine Straße überqueren - trotz roter Fußgängerampel. "Schafe zur Schlachtung - Warte auf Grün" lautet der Titel der Plakataktion, die Problembewusstsein schaffen soll.

Harold Scruby vom Rat der Fußgänger geht das jedoch nicht weit genug, er fordert höhere Strafen für abgelenkte Fußgänger, die nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer gefährden - die bisherigen seien offenbar nicht abschreckend genug. Auch Hersteller sieht er in der Pflicht, sie sollten auf die Gefahren hinweisen, so Scruby im "Sydney Morning Herald".
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden