Mo, 20. November 2017

„Rauchzeichen“

07.09.2010 16:51

Weitere Events in Linzer Tabakfabrik für 2011 gepant

70.000 Besucher haben schon die Gelegenheit genutzt und die Tabakfabrik im Rahmen des "Ars Electronica Festivals" besucht. Auch nach dieser "Woche der offenen Tür" wird das Gelände für die Öffentlichkeit zugänglich sein und "Rauchzeichen" senden: Unter diesem Titel findet 2011 eine Veranstaltungsreihe statt.

Die Entwicklungsgesellschaft Tabakfabrik hat den Künstler Klaus Pruenster beauftragt, ein Konzept zur Nutzung des Areals zu erarbeiten. "Ende September werde ich 'Rauchzeichen' präsentieren. Dabei handelt es sich um eine hochkarätige Veranstaltungsreihe mit fünf Events, die alle einen Bezug zur Fabrik haben", verrät Klaus Pruenster im Gespräch mit der "Krone".

Mit solchen Ideen soll die Zeit überbrückt werden, bis die endgültige Bestimmung der "Tschikbude" feststeht. Und das kann noch länger dauern: "Ich gehe davon aus, dass 2015 das Konzept steht und auch schon ein Teil des Areals besiedelt ist", sagt Finanzstadtrat Johann Mayr.

80.000 Quadratmeter Nutzfläche
Die Vernetzung von Bildung, Wirtschaft und Kultur entlang der Wertschöpfungskette wäre für ihn eine geeignete Nutzungsmöglichkeit: "Da könnte etwa das Thema Design im Vordergrund stehen, angefangen von einer HTL, einer Universität und berufsbegleitenden Ausbildung bis hin zum Designmuseum", beschreibt Mayr die Ideen.

Doch eine alleinige Nutzung des 80.000-Quadratmeter-Areals kann sich die Stadt Linz nicht leisten. Ab Herbst werden Gespräche mit dem Land und dem Bund zu Finanzierungsmöglichkeiten stattfinden.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden