Fr, 17. November 2017

Coup im Mostviertel

06.09.2010 17:32

Während Landwirt (76) schlief, stahlen Täter VW-Bus

Einen Schock hat ein Landwirt in Oberhub, Bezirk Scheibbs, durchleben müssen: Unbekannte Kriminelle stahlen seinen VW-Bus. Die Bande nützte den Schutz der Nacht, um direkt vor der Haustüre des Opfers zuzuschlagen. Der gutgläubige Bauer hatte seinen Wagen nicht abgesperrt, der Coup dauerte nur wenige Sekunden…

Jetzt, wo die meisten Autobesitzer aus dem Urlaub zurück sind, gehen die Kriminellen landesweit wieder verstärkt auf Beutezug. „Vor allem in kleineren Dörfern wird immer öfter zugeschlagen. Die Täter stehlen meist Fahrzeuge, die sich weiter entfernt von den Hauptstraßen befinden“, berichtet ein Ermittler. Bei dem Coup in Oberhub hatten die Kriminellen leider auch noch leichtes Spiel.

Denn der gutgläubige Besitzer des VW-Busses, ein 76-jähriger Landwirt, ließ den Wagenschlüssel stecken. Auch der Zulassungsschein befand sich im Fahrzeug. So konnten die Diebe mit dem gestohlenen Transporter schnell das Weite suchen.

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung
Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden