So, 22. Oktober 2017

Crash auf der A8

06.09.2010 15:10

45-jähriger Lenker stirbt nach Lkw-Kollision im Spital

Ein 45-jähriger Lkw-Fahrer ist Montag früh bei einer Kollision auf der Innkreisautobahn im Bezirk Grieskirchen in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt worden. Er starb kurze Zeit später im Krankenhaus. Der Kärntner war bei Meggenhofen gegen einen am Straßenrand abgestellten Lastwagen gekracht. Der Lenker dieses Fahrzeugs wurde schwer verletzt. Die Autobahn war stundenlang gesperrt.

Obwohl ein sogenanntes Vorwarnfahrzeug das Hindernis ankündigte und den Verkehr auf die linke Spur der Autobahn umleitete, blieb der 45-jährige Kärntner auf der rechten Fahrbahn. 400 Meter weiter krachte er mit voller Wucht gegen einen Lastwagen, der - ebenfalls versehen mit einer Warntafel - die Mäharbeiten absicherte.

Langwierige Rettungsaktion
Der 45-Jährige wurde im Führerhaus eingeklemmt. Drei Feuerwehren waren im Einsatz, um den Schwerverletzten zu befreien. Die Bergung gestaltete sich sehr schwierig und langwierig. Der Kärntner wurde noch mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Wels geflogen, erlag dort aber wenig später seinen schweren Verletzungen.

Autobahn bis zum Nachmittag gesperrt
Der Absicherungs-Lkw wurde durch den Aufprall nach vorne geschleudert und krachte gegen den Anhänger des Mähfahrzeugs. Der 34-jährige Straßenarbeiter, der im Lastwagen saß, wurde dabei schwer verletzt. Die Sperre der Autobahn in Richtung Passau dauerte bis zum Nachmittag an.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).