Mo, 20. November 2017

Unfallstrecke

06.09.2010 09:45

Zwei Crashs mit sieben Verletzten auf der B145

Die Unfallserie auf der B145 reißt nicht ab. Bereits gegen Sonntagmittag waren bei der Autobahnabfahrt Regau zwei Autos zusammengekracht, ein weiteres wurde in den Crash verwickelt. Am Abend überschlug sich ein Pkw in der Nähe der Ostkreuzung und landete in einem Maisfeld (Bild: FF Regau). Die beiden Unfälle forderten sieben zum Teil schwer Verletzte.

Ein 18-Jähriger raste gegen 21 Uhr über die B145 in Richtung Gmunden, am Beifahrersitz saß sein ebenfalls 18-jähriger Freund. Der Lenker wollte an der Ostkreuzung einen Kleintransporter überholen und übersah dabei vermutlich ein Auto, das sich auf der Gegenfahrbahn am Linksabbiegestreifen eingeordnet hatte und verkehrsbedingt anhalten musste.

Als der Bursch den Wagen wahrnahm, verriss er das Steuer und kam von der Straße ab. Der Pkw überschlug sich mehrmals, stürzte über eine Böschung und landete schließlich 80 Meter weiter wieder auf den Rädern in einem angrenzenden Maisfeld. Die beiden 18-Jährigen wurden unbestimmten Grades verletzt und mit Rettungsfahrzeugen ins LKH Vöcklabruck eingeliefert.

Entgegenkommendes Auto übersehen
Bei einem zweiten Crash auf der B145 sind vier Menschen zum Teil schwer verletzt worden, darunter auch ein Kind. Ein 89-Jähriger fuhr mit seiner Frau am Beifahrersitz auf der B145 in Richtung Gmunden und wollte bei Regau nach links abbiegen, um auf die Autobahn aufzufahren.

Dabei übersah er vermutlich den entgegenkommenden Wagen eines 31-Jährigen, der mit seinem dreijährigen Sohn unterwegs war. Die beiden Fahrzeuge krachten mit solch einer Wucht zusammen, dass der Wagen des 31-Jährigen von der Fahrbahn in die angrenzende Wiese geschleudert wurde. Das Auto des 89-Jährigen wurde nach hinten geschleudert und krachte dabei noch gegen das Auto eines 58-Jährigen.

Der Pensionist und seine 83-jährige Frau wurden bei dem Crash schwer verletzt. Der 31-jährige Lenker und sein dreijähriger Sohn erlitten Verletzungen unbestimmten Grades. Alle vier wurden mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Auch der 58-jährige Lenker musste aufgrund leichter Verletzungen von den Rettungskräften an der Unfallstelle versorgt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden