So, 19. November 2017

Bewegte Geschichte

04.09.2010 17:18

Mittersiller feiern ihre Samer mit großem Fest

Bis vor zirka 100 Jahren ist der Weg über die Hohen Tauern Lebensader und Schicksalspfad zugleich gewesen. Waren, Handwerker und Tiere – sie alle mussten über den 2.500 Meter hohen Pass. Viele Familien in Mittersill stammen von den Samern ab. Kein Wunder, dass an diesem Wochenende Tausende Besucher diese Tradition feiern.

Man kann getrost sagen: Sie waren wilde Hunde, die Samer! In den Aufzeichnungen wird von Unglücken das ganze Jahr über berichtet. Der Austausch von Arbeitskräften und Waren mit Osttirol war gefährlich, vor allem, wenn der Winter plötzlich hereinbrach, so wie vergangene Woche in Salzburg. Für viele Bauernbuben war es damals ein überlebensnotwendiger Kampf gegen die Berge, um ein bisschen für ihre Familien dazu zu verdienen.

"Um an die großen Leistungen zu erinnern, gibt es unseren Verein", betont Obmann Franz Neumayr von den "Felbertauern-Samern". Zusammen mit Wolfgang Weiß, inzwischen international bekannter Organisator von Sportereignissen, hat er ihn 1992 gegründet. Samer aus der Schweiz und natürlich die Kollegen aus Rauris sind am Samstag herüber gekommen. "Es gäbe viele Geschichten zu erzählen. Die Mittersiller sind ganz eng mit der Tradition der Samer verbunden", betont Neumayr.

von Melanie Hutter, "Salzburger Krone"
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden