Do, 19. Oktober 2017

Trotz Notbremsung

04.09.2010 09:48

Radfahrer stirbt nach Crash mit Pkw in Weikersdorf

Im Gemeindegebiet von Weikersdorf (Bezirk Wiener Neustadt) ist am Freitagabend bei einem Verkehrsunfall ein Radfahrer getötet worden. Nach Angaben der Sicherheitsdirektion Niederösterreich fuhr ein Pkw-Lenker auf den Radler auf, er hatte trotz Notbremsung den Zusammenstoß nicht verhindern können. Der Zweiradfahrer kam dabei zu Sturz und starb wenig später an den Folgen seiner schweren Verletzungen.

Laut Polizei lenkte ein 32-jähriger Pkw-Lenker sein Fahrzeug auf der B26 in Richtung Wr. Neustadt. Auf Höhe Industriestraße nahm er einen vermutlich ohne Beleuchtung fahrenden Radfahrer vor sich wahr und stieg sofort auf die Bremse, doch es war bereits zu spät.

Der 59-jährige Radfahrer wurde durch den Aufprall zu Boden geschleudert und schwerst verletzt. Der Mann wurde in das Landesklinikum Wr. Neustadt eingeliefert, erlag aber gegen Mitternacht seinen Verletzungen. Der Pkw-Lenker und seine Beifahrerin blieben unverletzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).