Fr, 24. November 2017

Nach fatalem Kollaps

03.09.2010 16:53

Polizisten retten in Gerasdorf Mann (48) das Leben

Rasch reagiert haben Kriminalisten in Gerasdorf bei Wien im Fall eines kollabierten Passanten. "Da liegt eine Mann regungslos auf der Straße", alarmierte ein Augenzeuge die Exekutive. Die Beamten Thomas Sch. und Markus K. waren rasch vor Ort und begannen sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen.

Regungslos lag ein 48-jähriger Mann am Mittwoch kurz vor 15 Uhr in Gerasdorf (Bezirk Wien-Umgebung) mitten auf der Straße. "Als unsere Kollegen dort ankamen, konnten sie bei dem Mann keine Kreislauf- und Atmungsaktivitäten mehr feststellen", berichtet ein Polizist.

Thomas Sch. und Markus K. zögerten keine Sekunde und starteten die Wiederbelebung. Nach wenigen Minuten traf ein Notarztteam ein, das den Patienten stabilisierte. Danach wurde der 48-Jährige mit dem Hubschrauber ins Wiener AKH geflogen. Diagnose: Herzprobleme.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden