Mo, 11. Dezember 2017

Niemand ist perfekt

03.09.2010 16:57

Auch Stars haben Cellulitis, Pickel und Übergewicht

Es ist tatsächlich niemand perfekt. Auch Stars, die auf Hochglanzbildern, in Filmen oder bei Fernsehauftritten wie aus dem Ei gepellt auftreten und vor Vitalität und perfektionierter Schönheit nur so strotzen, haben Cellulitis, Pickel und Übergewicht.

Die Sängerin Nelly Furtado zum Beispiel wirbelt derzeit mit einigen Kilos mehr über die Konzertbühne. Anstatt ihre Reiterhosen (Foto siehe Diashow in der Infobox) geschickt durch etwas weitere Kleider zu kaschieren, trägt sie weiterhin ihre liebgewonnen Leggins auf der Bühne. Ihre Botschaft ist klar und positiv: "Ich bin eine Frau und ich fühle mich wohl, so wie ich bin. Auch mit Makel." Ein Trost für viele Frauen, die ebenfalls mit Cellulitis und breiteren Hüften kämpfen.

Auch Countrysängerin Jessica Simpson hat es längst aufgegeben, mit ihrem "Makel" zu hadern. Sie hat Übergewicht. Na und? Inzwischen hat die Blondine gelernt, ihre Kurven perfekt in Szene zu setzen und selbstbewusst herzuzeigen. Statt sich zu verstecken, setzt sie auf perfektes Make-up, "Big Hair" und High Heels zu Etuikleidern, die optisch strecken.

Während sich immer mehr Stars mit Hüftgold und Rettungsringen abfinden, gibt es aber doch ein Problem, das Normalos und Promis gleichermaßen ärgern kann: Pickel. Sie kommen und gehen, wie sie wollen. Ereilen einen immer im schlechtesten Moment. Stars wie Amy Winehouse oder Jennifer Garner sind davon betroffen. Ihr Umgang damit: Wenn sie nicht am roten Teppich unterwegs sein müssen, dann werden sie auch nicht überschminkt. Sollen sie doch gut abheilen können. In Verzweiflung stürzen sie sich deshalb jedenfalls nicht – bis auf Pop-Sängerin Kesha vielleicht, die ihre Wimmerln lieber hinter einer Plastiktigermaske versteckt.

Fotos: AP (2), Viennareport (1)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden