Sa, 18. November 2017

Leichte Entspannung

02.09.2010 14:04

Tierheime atmen nach Urlaubssaison wieder auf

Sommerferien und Urlaubszeit gehen zu Ende, daher ist in den heimischen Tierheimen langsam auch eine leichte Entspannung angesagt. Die vor Wochen hilflos überfüllten Unterkünfte werden langsam wieder leerer. Wie jedes Jahr waren Hunde, Katzen und andere Tiere (Bild: ausgesetzte Hasen in Vöcklabruck) einfach ausgesetzt worden.

Vor allem junge und fesche Stubentiger fanden zuletzt immer wieder neue Herrchen und Frauchen. Ältere Tiere hingegen fristen oft ein langes Dasein im Heim als Ladenhüter. "Mehr geht nicht", zieht Monika Stadler vom Steyrer Tierheim eine eher triste Sommer-Bilanz. Derzeit sind dort noch immer 17 Hunde, 65 Katzen, zwölf Kaninchen und vier Chinchillas untergebracht.

Kaum weniger als zu Urlaubsbeginn, nur bei den Samtpfoten gab's eine Entspannung. Zum Glück kommt es selten vor, dass vorm Urlaub gebrachte tierische Zöglinge nicht mehr abgeholt werden: "Da geben die Besitzer ja ihre Namen an und kommen dann meistens wieder", so Stadler.

Krankheiten in Wels und Linz
Ähnlich ist die Lage im Welser Tierheim: "Wir sind noch voll, aber nicht mehr übervoll", sagt Leopold Slotta-Bachmayr, der zoologische Leiter. Im Sommer grassierte ein ansteckender Katzenschnupfen, der Probleme machte. Die gleichen Sorgen gab's auch im Linzer Tierheim. Auch hier musste im Sommer wegen einer Katzenseuche eine Sperre sowie eine Quarantäne verhängt werden. Aktuell sind "nur" noch 100 Stubentiger zu Gast. Vor einigen Wochen waren es noch 150.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden