So, 17. Dezember 2017

Ein Verletzter

01.09.2010 10:59

Fünf Unfälle hielten Feuerwehr Wiener Neudorf auf Trab

Die widrigen Wetterverhältnisse haben die Feuerwehr Wiener Neudorf (Bezirk Mödling) am letzten Augusttag ordentlich auf Trab gehalten. Die Bilanz dieses einsatzreichen Dienstags: Fünf Unfälle, mindestens ein Verletzter und sieben demolierte Autos.

Die Unfallserie begann mit einem Crash gegen 11.45 Uhr bei der Autobahnauffahrt Mödling. Ein Pkw-Lenker verlor die Kontrolle über sein Gefährt, der Wagen geriet unter die Leitlschiene und blieb dort stecken (Bild). Die Feuerwehr musste das verkeilte Auto schließlich bergen.

Nach etwas über einer Stunde wurden die Florianis erneut alarmiert, diesmal zu einem Auffahrunfall auf der Verbindungsstraße zur SCS. Eines der beteiligten Fahrzeuge war nach der Karambolage nicht mehr fahrtüchtig und musste von den Helfern von der Fahrbahn geschafft werden. Gegen 14.40 Uhr krachte es erneut bei der Autobahnauffahrt Mödling – an derselben Stelle wie beim ersten Crash musste wieder ein Pkw von den Florianijüngern geborgen werden.

Nach einer mehrstündigen Pause musste die Feuerwehr kurz nach 21 Uhr schließlich zur B17 ausrücken. Ein Taxi war beim Bahnhof auf die Leitschiene aufgefahren und musste per Kran wieder zurück auf die Räder gestellt werden. Kurz nachdem dieser Einsatz beendet war, wurde noch ein letztes Mal, ebenfalls auf der B17, die Hilfe der Florianis benötigt. Zwei Fahrzeuge waren auf Höhe des Möbelhauses Lutz zusammengestoßen und beide danach nicht mehr fahrtüchtig. Laut Polizei wurde bei dem Crash eine Person unbestimmten Grades verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden