Mo, 18. Dezember 2017

27 cm in Obergurgl

31.08.2010 20:13

Schnee im Sommer: Winter klopfte in Tirol ganz kräftig an

Für die Meteorologen ist der Dienstag der letzte Sommertag gewesen – doch das Wetter hielt sich keineswegs daran. Im Gegenteil: Der Winter klopfte in ganz Tirol kräftig an! Im Hochgebirge fielen bis zu 70 Zentimeter Schnee, es herrschte Lawinengefahr. In Obergurgl wurden in der Früh 27 Zentimeter Schnee bis minus 0,6 Grad gemessen.

Die Meteorologen hatten wenigstens eine Genugtuung: Sie hatten den Wintereinbruch genau vorhergesagt. Josef Lang von der Wetterwarte Innsbruck hat für die "Tiroler Krone" die größte Schneehöhe in einem Ort erhoben: "Um 7 Uhr wurden aus Obergurgl 27 Zentimeter gemeldet. Aber es schneite noch stundenlang weiter." Auch die Temperaturen hatten mit Sommer überhaupt nichts zu tun: Den Minusrekord holte sich ebenfalls Obergurgl, wo das Thermometer auf minus 0,6 Grad sank.

Etwas wärmer (durchwegs mit Plus davor) war es in Hochfilzen bei 0,3 Grad, in Nauders und St. Leonhard im Pitztal mit je 0,5 Grad, gefolgt von St. Jakob in Defereggen (1,2°), Virgen (1,3°), Brenner, Kals (je 1,6°), Galtür (1,8°), und Holzgau (2,0°). Das Timmelsjoch wurde für Autofahrer gesperrt, für die Silvretta, Hahntennjoch, Gerlosstraße und das Osttiroler Defereggental galt Kettenpflicht.

Erhebliche Niederschlagsmengen
Die Niederschlagsmengen waren tirolweit erheblich. In nur 24 Stunden (bis Dienstag 16 Uhr) wurden in Achenkirch 75,6 Liter pro Quadratmeter gemessen. Dahinter folgen Söll (74,9), Kirchdorf (72,8), Jenbach (72,1), Holzgau (68,8), Reutte (65,4), Kufstein (64,8), Kössen (57,8), Alpbach (57,3) und Ehrwald (57,0). In Innsbruck waren es 51,6 Liter.

Zum Vergleich: Im langjährigen Mittel fallen im gesamten August in Innsbruck 111,3 Liter Regen.

von Günther Krauthackl, Tiroler Krone
Bild: Die Kinder genossen den frühen Schnee bei der Lazid-Bergstation oberhalb von Serfaus
.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden