Mi, 22. November 2017

Erste Schneefälle

31.08.2010 16:17

Zu Sommerende: Der Winter lässt bereits grüßen

"General Winter" hat nun sein erstes Lebenszeichen gegeben. Am letzten meteorologischen Sommertag schlug der Winter zu: In der Nacht auf Dienstag gab's auf den Bergen im Land ob der Enns bis auf die Almen herab zentimeterhohen Neuschnee. Doch die Meteorologen der ZAMG beruhigen: Die Temperaturen steigen wieder an, das frostige Gastspiel ist schnell wieder vorbei.

Allmählich steigt die Schneefallgrenze wieder auf 1.800 Meter an, auch die Temperaturen werden wieder zweistellig. Am Dienstag aber hatte es zum Beispiel in der Landeshauptstadt Linz nur bescheidene neun Grad. Regen und heftiger Wind machten das Wetter noch unerträglicher.

Auf den Bergen und Almen über 1.400 Meter ging's hingegen sogar richtig winterlich zu: So wanderte eine Gruppe von SOS-Kinderdorf-Kindern aus Altmünster am Montag auf den Feuerkogel, wo sie über Nacht blieb. Morgens konnte dann bei zehn Zentimeter Neuschnee zur Schneeballschlacht gerufen werden. Zu Tal ging's dann für die Ausflügler wieder mit der Seilbahn. Auch auf dem Dachstein schneite es über Nacht zehn Zentimeter. Auch Almkühe fanden am Dienstag statt Gras Schnee vor (Bild).

"Dass es jetzt schneit, ist nicht so ungewöhnlich. Vor zwei Jahren gab's um die selbe Zeit auch solche Schneefälle", stellt ZAMG-Experte Bernhard Niedermoser klar – der auch eine gute Nachricht für alle Sonnenanbeter hat: Bereits nächste Woche soll die Quecksilbersäule wieder auf 25 Grad klettern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden