Mi, 13. Dezember 2017

Grazer "beflügelt"

31.08.2010 15:13

Sturms Kienast wird "Mister Doppelpack" ++ Hölzl wieder fit

Da schmeckt die zweiwöchige Länderspielpause gleich besser! Beim 4:2-Sieg gegen Wiener Neustadt besiegte Sturm den inneren Schweinehund, zog sich zweimal aus dem Dreck, ehe man den Gästen mit einem Doppelschlag die Augen zumachte. Zweifach-Torschütze Roman Kienast (Bild) strahlte nach dem Schlusspfiff über beide Ohren: "Der Magnet im Nord-Tor hat diesmal wieder gewirkt!"

Schön langsam wird Kienast zum "Mister Doppelpack"! Nach seinen zwei Toren beim 2:0 gegen Kapfenberg setzte er auch den "Magnaten" einen Doppelpack ins Netz. Und der gelang dem Wiener natürlich in seinem Nord-Tor, wo Kienast bislang ja alle seine Treffer für Sturm erzielt hatte. Der Goalgetter baute damit Sturms "Serie" weiter aus - von den 20 Toren in den heurigen Heimspielen schlugen 17 im Nordtor ein.

Foda: "Hab mich riesig gefreut"
Aber es war nicht die seltsame Serie, die Coach Franco Foda nach Kienasts Doppelpack derart überschwänglich jubeln ließ: "Ich hab mich einfach riesig gefreut, dass Roman so ein schönes Tor gemacht hat." Von den Europacup-Strapazen war bei Kienast weit und breit nichts zu merken - im Gegenteil: Der Stürmer war so richtig in Spiel- und Torlaune. "Nur die ersten 20 Minuten waren zäh, aber dann ist der Knoten geplatzt. Ich hätte locker noch eine Stunde laufen können, hab die zweite Luft bekommen."

Nach der 0:2-Heimpleite gegen Rapid, als Sturm nach dem Europacup-Trip nach Tiflis am Zahnfleisch über den Rasen gekrochen war, hatte Foda noch geknurrt: "Einige haben den inneren Schweinehunde nicht besiegt." Am Sonntag gab's für seine Mannen keine Standpauke, sondern eine dicke Portion Lob vom Chef: "Sie haben aus dem Rapid-Match gelernt, haben - von der Euphorie im Stadion beflügelt - die Schmerzpunkte diesmal überwunden. Hut ab, wie sich die Mannschaft nach dem kräfteraubenden Match gegen Juventus zweimal zurückgekämpft hat."

Hölzl vor Comeback
Als Lohn durften Feldhofer & Co. am Dienstag frei machen und nach den "englischen Wochen" einmal durchschnaufen. Die Länderspielpause nutzt Sturm am Freitag zu einem Test in Bad Waltersdorf gegen NK Maribor. Da wird neben den Neuzugängen Perthel und Mevoungou auch Andi Hölzl nach seinem Muskelfaserriss Comeback feiern. Der Teamspieler ist nach der Pause wieder an Bord, der zweite "Patient" mit Muskelfaserriss muss sich allerdings noch ein wenig gedulden: Denn Klaus Salmutter erlitt bei der Reha zuletzt einen kleinen Rückschlag. Foda: "Er ist natürlich schon ein bisschen ungeduldig, möchte unbedingt bei der Mannschaft sein. Aber Klaus darf nichts überstürzen, soll behutsam aufgebaut werden. Dann sehen wir bald wieder einen Salmutter, wie wir ihn von früher kennen."

von Burghard Enzinger, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden