So, 17. Dezember 2017

Deutsche Liga

30.08.2010 22:42

Werder verpflichtet Silvestre, Schalke holt Huntelaar

Neuer Teamkollege für Sebastian Prödl und Marko Arnautovic: Der deutsche Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat den ehemaligen französischen Nationalspieler Mikael Silvestre verpflichtet. Der 33-jährige Abwehrspieler war zuletzt für Arsenal London aktiv und kommt ablösefrei zum Klub. Unterdessen gab Schalke die Verpflichtung des Niederländers Klaas-Jan Huntelaar vom AC Milan bekannt.

Der 40-fache Nationalspieler Silvestre hat nach Angaben des Vereins einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Silvestre, der schon bei Manchester United und Inter Mailand unter Vertrag stand, kann als Linksverteidiger sowie in der Innenverteidigung eingesetzt werden und könnte somit auch direkter Konkurrent von Prödl sein.

"Ich bin überzeugt, dass ich beide Positionen noch gut bekleiden kann", sagte der Profi. "Das ist ein neues großes Abenteuer für mich. Es gab auch andere Angebote, aber Thomas Schaaf und Klaus Allofs haben mich fasziniert." Mit Verweis auf seine Landsleute Johan Micoud und Valerien Ismael, die mit Werder 2004 Meister und Cupsieger wurden, sagte Silvestre: "Ich hoffe, dass ich ähnlich erfolgreich bin."

Silvestre ist der letzte Zugang bei Werder. "Es ist nichts mehr geplant", sagte Klubchef Klaus Allofs. Stattdessen wollen die Bremer noch Spieler abgeben, darunter Markus Rosenberg. "Es ist ja noch Zeit", erklärte Allofs.

Schalke holt Huntelaar vom AC Milan
Auch die Schalker haben noch einmal zugeschlagen. Der niederländische Fußball-Nationalspieler Klaas-Jan Huntelaar wechselt nach Informationen der "Bild"-Zeitung (Dienstag-Ausgabe) vom AC Milan zum deutschen Vizemeister FC Schalke 04. Italienische Klub-Offizielle hätten am Vormittag auf der Schalker Geschäftsstelle verhandelt, am Nachmittag habe man mit den Beratern des 27-jährigen Stürmers Einigung erzielt.

Schalke, das um den niederländischen Vize-Weltmeister lange gebuhlt hatte, zahlt laut "Bild" rund 14 Millionen Euro für Huntelaar, der früher auch bei Ajax Amsterdam und Real Madrid spielte. Schalke-Trainer Felix Magath hatte nach dem enttäuschenden Bundesliga-Start mit zwei Niederlagen aus Sorge um das Leistungsvermögen seiner Mannschaft bereits Verstärkung angekündigt.

Demichelis schwört Bayern die Treue, Sosa verabschiedet sich
Unterdessen hat Bayerns argentinischer Innenverteidiger Martin Demichelis seine Wechselgedanken beendet und will sich dem Konkurrenzkampf beim deutschen Fußball-Rekordmeister stellen. "Ich bleibe beim FC Bayern und werde mit Stolz und Ehrgeiz kämpfen", kündigte der argentinische Nationalspieler am Montag in Buenos Aires an. Demichelis, der bei den beiden Bundesliga-Spielen des Titelverteidigers nicht im Kader gestanden war, gehört zum Aufgebot der argentinischen Nationalmannschaft für das Testspiel am 7. September gegen Welt- und Europameister Spanien.

Bayern-Coach Louis van Gaal hatte den Argentinier auch für das Auswärtsspiel am vergangenen Freitag beim 1. FC Kaiserslautern nicht in den Kader berufen. Man könne nicht erwarten, dass sich Demichelis angesichts seiner Degradierung zum Ersatzspieler voll auf den FC Bayern konzentrieren könne, begründete Van Gaal den Schritt. Demichelis bestritt in Buenos Aires, sich vor dem Bundesliga-Auftakt gegen den VfL Wolfsburg geweigert zu haben, sich auf die Ersatzbank zu setzen. Entsprechende Medienberichte hätten es "mir gegenüber an Respekt fehlen lassen", betonte er.

Unterdessen wurde bekannt, dass Bayern-Spieler Jose Ernesto Sosa mit sofortiger Wirkung zum SSC Napoli wechselt. Über die Ablösesumme für den Mittelfeldspieler, der in Italien einen Vier-Jahres-Vertrag erhielt, wurde Stillschweigen vereinbart. Der 25-Jährige war 2007 für sechs Millionen Euro von Estudiantes de La Plata an die Isar gekommen. Der Olympiasieger von 2008 absolvierte im FCB-Dress nur 35 Liga- und zehn Europacup-Partien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden