Do, 14. Dezember 2017

Stolzes Laxenburg

30.08.2010 20:32

UNO-Chef eröffnet in NÖ Akademie gegen Korruption

Auf hohen Besuch kann man sich in der beschaulichen Kaiserresidenz Laxenburg in Niederösterreich freuen: Am Donnerstag eröffnet UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon vor den Toren Wiens die erste Antikorruptions-Akademie der Welt. 700 Teilnehmer aus 92 Ländern kommen - und pünktlich zum Semesterbeginn geht es für die Studenten los.

Vereinzelt strömen Touristen zur beliebten Franzensburg in der beschaulichen 2.700-Seelen-Gemeinde, im historischen Schlosspark flanieren Einheimische und ein paar Gäste - doch mit der Ruhe im beliebten Ausflugsziel in Niederösterreich dürfte es spätestens am Donnerstag vorbei sein. Dann verwandelt sich die k.u.k.- Marktgemeinde nämlich in einen Nabelpunkt der Welt.

UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon hat sich angekündigt, und mit ihm kommen insgesamt mehr als 700 Teilnehmer aus 92 Ländern zur Eröffnung der weltweit ersten Antikorruptions-Akademie.  Außenminister Michael Spindelegger (ÖVP), der gemeinsam mit Innenministerin Maria Fekter (ÖVP) die Gäste in Empfang nehmen wird: "Erstmals wird ein globales Ausbildungs- und Forschungszentrum in der Korruptionsbekämpfung geschaffen. Gerade in Zeiten einer Wirtschafts- und Finanzkrise ist das unerlässlich."

Und was wird nun genau auf dem Lehrplan stehen? Beamte (z. B. aus Osteuropa) sollen von Experten geschult werden, es gibt Praktika, Fortbildungen und auch ein interdisziplinäres Programm, das mit dem Master-Titel abgeschlossen wird.

von Gregor Brandl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden