Di, 12. Dezember 2017

Kommen neue Regeln?

30.08.2010 16:31

Fiaker-Streit um die besten Plätze soll beendet werden

Den Fiaker-Streit um die wenigen - und auch die besten - 58 Standplätze in Wien will nun die Wirtschaftskammer durch eine Neufassung der Fiaker-Betriebsordnung beenden. Am kommenden Donnerstag sollen die Vorschläge mit der zuständigen WK-Fachgruppe und einem Vertreter des Magistrats diskutiert werden.

Bisher war der Vergabemodus der Standplätze so geregelt, dass jedes Unternehmen eine bestimmte Anzahl von Platzkarten für die Wiener Innenstadt erhielt. Dadurch waren die kleinen Betriebe bevorzugt - ein Kutscher mit zwei Pferden erhielt eine Platzkarte, während ein Traditionsunternehmen, das schon Lady Di, Prinz Charles, James Bond und auch den verstorbenen Bürgermeister Helmut Zilk kutschierte, mit 40 Pferden und 20 Kutschen nur vier Platzkarten bekam. Was so viel heißt, dass von 40 Pferden nur acht "arbeiten" dürfen.

Dr. Röhlich von der Kanzlei Proksch & Partner: "Die Lösung muss sein, dass kleine und große Unternehmen so behandelt werden, dass beide lebensfähig bleiben. Eine gerechte Neuregelung kann so aussehen, dass die Platzkarten nur für bestimmte Tage im Monat Gültigkeit haben. Die Kleinen werden de facto massiv bevorzugt, weil sie jeden Tag 100 Prozent ihrer Betriebsmittel (wenn sie nur 1 Kutsche und 2 Pferde haben) einsetzen können."

von Erich Schönauer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden