Sa, 16. Dezember 2017

Sehr chic

30.08.2010 15:59

Die edle DS-Serie geht weiter: Der Citroën DS4 kommt

Citroën bringt das nächste Mitglied der neuen DS-Familie. Nach dem schon sehr gelungenen DS3 kommt ab dem zweiten Quartal 2011 der DS4. Die Hochwert-Ausgabe des C4 hat die „Form eines höher gelegten Coupés mit vier Türen“, sagen die Franzosen. Die Form ist jedenfalls fließend und dynamisch, die Kanten und Sicken interessant.

Wie schon beim kleinen Bruder gelingt es den Franzosen, aus dem normalen Serienfahrzeug einen Knaller mit besonderer Note zu zaubern. So kommt der DS4 serienmäßig mit einer riesigen Panorama-Frontscheibe, die ein Sichtfeld von 45° nach oben freigibt. Die Linienführungen und Licht-/Schatten-Spiele sind spannend und gelungen. Nicht neu, aber gut ist die Idee, die Griffe der hinteren Türen in die Fensterrahmen zu integrieren. Die Linien an der Front sind an den DS3 angelehnt, wobei die LED-Tagfahrleuchten aber einen anderen Blick haben.

Licht und Chrom
Die Seitenlinie des 4,27 m langen, 1,81m breiten und 1,53 m hohen Kompaktwagens wird insbesondere durch die Chrom-Umrandung der abgedunkelten Seitenscheiben betont und zusätzlich durch die muskulösen Radausschnitte mit bis zu 19-Zoll großen Reifen und das straffe Dach bestimmt, das in einem Spoiler endet. Die Heckansicht verströmt  Exklusivität durch das Chromdekor auf der Unterseite der Heckschürze und die horizontalen, Tag und Nacht leuchtenden Lichtleisten.

Chrom gibt’s auch im Innenraum, dazu Alupedalerie, mehrfarbiges Leder, Lederprägungen der Türverkleidungen und dezente Ambiente-Beleuchtung. Besonderer Wert wurde auf die Geräuschdämmung gelegt.

230-V-Steckdose serienmäßig!
Der Kofferraum ist mit einem Volumen von mehr als 370 Litern auffallend groß. Auch ansonsten ist viel Platz vorhanden: ein großes, beleuchtetes Handschuhfach, Fächer in den vorderen Türen, die eine 1,5 Liter-Flasche fassen, eine Schublade unter dem Beifahrersitz. Die Versionen mit automatischem Schaltgetriebe verfügen zudem über eine hohe Mittelkonsole mit weiteren hilfreichen Ablagemöglichkeiten. Eine davon ist ein gekühltes und beleuchtetes Fach, das bis zu vier Halbliter-Flaschen fasst und mehrere Anschlüsse beherbergt, die sich geschützt in einer herausziehbaren Schublade befinden: ein Cinch-Eingang, ein USB-Port sowie eine 12V-Steckdose. Zudem befindet sich eine 230V-Steckdose in einer großen Ablage unter der vorderen Armlehne.

Sportlicher Fahrspaß
Das Fahrwerk soll erstklassigen Fahrspaß vermitteln. Ziel war es, „dass der Fahrer das einzigartige Gefühl hat, die Straße in den Fingerspitzen spüren zu können“. Die Lenkung ist elektrohydraulisch unterstützt. Je nach Motorisierung ist der Citroën DS4 mit großen, belüfteten Scheibenbremsen vorn (340 mm) und serienmäßig mit Systemen ausgerüstet, die eine optimale Kontrolle des Fahrzeugs in brenzligen Situationen gewährleisten, darunter elektronische Bremskraftverteilung, Notbremsassistent, Intelligent Traction Control, ABS, ESP.

Zur Einführung stehen zwei Diesel (HDi 110, HDi 160) zur Wahl, dazu drei Benziner, die der Kooperation mit BMW entspringen: den VTi 120, den THP 150 und schließlich den neuen THP 200. Letzterer basiert auf dem 1,6 Liter-Motor und liefert ein maximales Drehmoment von 275 Nm bei 1.700/min – bei einem CO2-Ausstoß von lediglich 149 g/km. Alle Motoren treiben über handgeschaltete oder automatisierte 6-Gang-Getriebe die Vorderräder an.

DS4 als „Mikrohybrid“
Der Citroën DS4 verfügt über die Mikrohybrid-Technologie e-HDi, die ab Einführung für die Motorisierung HDi 110 erhältlich sein wird. Ein Stop&Start-System wird mit einem Starter-Generator der zweiten Generation und einem E-booster-System verbunden, wodurch der Motor sofort (in nur 0,4 Sekunden) wieder anspringt. Der Starter-Generator gewinnt Energie zurück, sobald das Fahrzeug abgebremst wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden