Mo, 11. Dezember 2017

Seefestspiele

30.08.2010 15:07

Über 170.000 Besucher kamen zum "Zarewitsch"

"Der Zarewitsch ist nicht das Stück für einen neuen Besucherrekord. Dafür benötigt man eine Operette, deren Popularität höher liegt. Aber wir sind mit der heurigen Saison zufrieden", zog Dietmar Posteiner, Geschäftsführer der Seefestspiele Mörbisch am Montag Bilanz. Mehr als 170.000 Besucher lauschten am Neusiedler See der Geschichte des Zarewitschs und seiner Sonja. Mit einer Auslastung von knapp 90 Prozent sei man - vor allem in Anbetracht des Wetters - zufrieden.

Schon die Premiere des "Zarewitsch" stand unter keinem guten Wetter-Stern: Während der Pause zogen Gewitterwolken auf, es begann heftig zu regnen und die Vorstellung musste schließlich von Intendant Harald Serafin abgebrochen werden. Das Wetter behielt auch während der restlichen Spielzeit häufig die Oberhand: "Vor allem beim Abendkasse-Geschäft haben wir heuer verloren", resümierte Posteiner.

"... das hilft leider alles nichts"
"Wir haben ein äußerst positives Feedback von den Besuchern bekommen und hatten sehr gute Mundpropaganda. Aber all das bringt leider nichts, wenn das Wetter nicht mitspielt", sagte der Geschäftsführer. Abgesagt werden musste aber "Gott sei Dank" nur eine Vorstellung: Just am Freitag, dem 13. (August) zwangen die Wetterkapriolen die Verantwortlichen zum Abbruch vor der Pause. Der Kartenpreis wird rückerstattet, bis 30. September habe man laut Posteiner noch die Möglichkeit, sich diesbezüglich bei den Seefestspielen Mörbisch zu melden.

2011 regiert der "Zigeunerbaron"
Für das nächste Jahr ist ein sogenannter "Mörbisch-Klassiker" geplant: "Nächstes Jahr wird der Zigeunerbaron zu sehen sein", verriet Posteiner. Außerdem werde man auch wieder Veranstaltungen "im Schlager- und Pop-Bereich" auf der Seebühne abhalten. Im heurigen Sommer waren unter anderem neben Hansi Hinterseer bei den "Schlagergiganten" und Umberto Tozzi bei der italienischen Konzertnacht "una festa italiana" auch der deutsche Soul-Sänger Xavier Naidoo auf der im Neusiedler See eingebetteten Bühne zu sehen.

Welche Stars 2011 in der nordburgenländischen Gemeinde auftreten werden, könne man jetzt noch nicht sagen. "Es wird wieder die deutschen Schlagergiganten geben, die italienische Konzertnacht wird vom Veranstalter nicht fortgesetzt." Ein Wiedersehen nach seinem Auftritt im Jahr 2009 könnte es nächsten Sommer möglicherweise mit Schlagerstar Semino Rossi geben, meinte Posteiner abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden