Di, 12. Dezember 2017

Mega-Staus in Tirol

29.08.2010 17:51

Von Innsbruck bis zum Gardasee in sechs Stunden

"Die Autobahnen Tirols waren an diesem Wochenende der schönste Parkplatz Europas": Dies sagte am Sonntag Polizei-Gruppeninspektor Reinhard Rauth von der Verkehrsinformationszentrale Tirol zur "Krone". Neben dichtem Verkehr sorgten Unfälle für Staus. Von Innsbruck zum Gardasee brauchten Autofahrer sechs Stunden!

Bereits am Samstagvormittag stauten sich Kolonnen in Richtung Süden. Betroffen waren neben der Inntal- auch die Brennerautobahn sowie die Fernpassstrecke. "Zu viele Fahrzeuge", zuckten Verkehrspolizisten die Schulter, "auch mögliche Ausweichstrecken waren voll."

Dazu kam noch das Schlechtwetter, das am Samstag viele Tirol-Urlauber nutzen wollten, um aus den Tälern nach Innsbruck zu gelangen. Erhebliche Staus wurden etwa im Zillertal und Stubaital gemeldet. Erschwert wurde die Situation zudem durch regennasse Fahrbahnen, auf denen sich viele Unfälle ereigneten. Auch der Sonntag brachte keinerlei Entspannung. Harald Lasser von der Verkehrsleitzentrale des ÖAMTC: "Am Vormittag war der Verkehr Richtung Süden extrem stark, ab Mittag rollte auch der Rückreiseverkehr in den Norden. Der größte von uns registrierte Stau war auf der Brenner-Bundesstraße mit 14 Kilometern - bedingt durch den Ötztal-Radmarathon. Auf der Fernpass-Strecke galt sowohl im Lermooser Tunnel als auch im Grenztunnel bei Füssen Blockabfertigung."

Genervte Autofahrer berichteten der "Krone", dass sie Samstag von Innsbruck bis zum Gardasee sechs (!) Stunden benötigten. Laut einem Internet-Routenplaner sind es von Innsbruck bis Riva am Gardasee 221 Kilometer, die berechnete Fahrzeit dafür 2:23 Stunden. Auch für die nächsten Wochenenden erwarten Verkehrsexperten wieder Staus in Tirol: "Die Nachsaison wird für die Fahrt in den Süden seit Jahren immer beliebter."

von Günther Krauthackl, Tiroler Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden