Sa, 16. Dezember 2017

Manager geben nach

28.08.2010 17:55

Bürger wehrten sich mit Erfolg gegen Sperre von Postamt

Zwölf Postämter sollen in Niederösterreich bald zugesperrt werden, bei zahlreichen anderen sind die Rollbalken schon längst für immer unten. Kann keine Gemeinde sicher sein, kein Ort dem Rotstift entgehen? Ja! Aber die Bürger einer Kommune im Wienerwald haben sich jetzt erfolgreich gegen die Schließungspläne gewehrt.

Den blauen Brief vom Postvorstand hatte die 2.700-Seelen-Gemeinde Altlengbach (Bezirk St. Pölten) bereits in der Hand. Wie in vielen anderen Ortschaften, hätte auch hier die Filiale aus Kostengründen für immer ihre Pforten schließen müssen – und zwar am 6. September. Doch Bürger und Politiker wollten das nicht ohne Weiteres zulassen und schickten dieses Schreiben "zurück an den Absender".

Ortschef Wolfgang Luftensteiner (SP): "Wir haben innerhalb kürzester Zeit mehr als 1.600 Unterschriften gesammelt und an wirklich allen wichtigen Stellen interveniert."

Mit Erfolg: Das Postamt 3033 bleibt erhalten – so will es die Kontrollbehörde. Bereits diese Woche soll mit den zuständigen Managern ein Weiterführungskonzept erarbeitet werden. "Ein wichtiger Punkt in der Erhaltung der Lebensqualität im ländlichen Raum", erklärt Luftensteiner. Da auch drei andere Gemeinden mitversorgt werden – insgesamt sind knapp 7.000 Einwohner betroffen –, sei eine Sperre ohnehin unverständlich.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden