Do, 14. Dezember 2017

Was tut Jugendamt?

28.08.2010 17:19

Wickeltisch-Drama: "Nehmt uns Nora nicht auch weg!"

Es ist die Horrorvorstellung jeder Mutter - eine Sekunde Unaufmerksamkeit beim Wickeln, das Baby stürzt zu Boden. Zuerst Schreie, dann nur noch bedrückende Stille. Dieser Albtraum wurde für eine Wienerin aus Favoriten wahr. Jetzt muss die Familie der verunglückten Lina auch noch um deren Zwillingsschwester Nora bangen.

"Wir wissen weder ein noch aus, und diese Ungewissheit lässt uns alle verzweifeln", schildert der Urgroßvater der auf so dramatische Weise verunglückten Lina im Gespräch mit der "Krone". Wie berichtet (siehe Infobox), wollte sich eine junge Mutter aus Favoriten – sie ist selbst Krankenschwester – am Mittwoch nur kurz um eine frische Windel bücken, als es zur Tragödie kam und der vier Monate alte Säugling vom Wickeltisch zu Boden stürzte.

Auch Erste Hilfe und Not-OP konnten sie nicht mehr zurückholen. Ein Verwandter unter Tränen: "Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die Maschinen abgestellt werden."

Was die Angehörigen jetzt so ohnmächtig macht: Auch Zwillingsschwesterchen Nora muss derzeit – offiziell zur Kontrolle – im Krankenhaus bleiben. Und erst am Montag will das Jugendamt über den Verbleib von ihr entscheiden. Der Uropa fleht daher: "Nehmt sie uns nicht auch noch weg!"

von Gregor Brandl und Tina Kaufmann, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden