So, 17. Dezember 2017

Genom erforscht

27.08.2010 21:49

Ergbut der Ameise von US-Forschern entschlüsselt

Wissenschaftler in den USA haben erstmals das komplette Genom einer Ameise entschlüsselt. Nach der bereits erfolgreichen Dokumentation des Genoms der Honigbiene erhoffen sich die Autoren der Studie, die am Freitag im Magazin "Science" veröffentlicht wurde, neue Erkenntnisse über Tiere, die in hoch entwickelten Großgemeinschaften leben.

"Ameisen sind äußerst soziale Wesen, und ihr Überleben hängt ähnlich wie beim Menschen von der Gruppe ab", schreibt Studienautor Danny Reinberg, ein Biochemiker von der New York University. Laut Angaben der Forscher solle die Untersuchung des Genoms neue Erkenntnisse über das Verhalten der Ameisen geben.

Insbesondere gehe es dabei um Rückschlüsse über das komplexe Rollenverhalten innerhalb des Ameisenstaats, der sich in Arbeiterinnen, Soldaten und Königin aufteilt. Auch wollen die Forscher anhand des Materials der Frage nachgehen, warum es innerhalb eines Ameisenstaats ausgeprägte Altersunterschiede zwischen Königinnen und Arbeiterinnen gibt. Arbeiter-Ameisen sterben oft nach sechs Wochen bis zu einem Jahr, Königinnen können zehn Mal älter werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden