Fr, 15. Dezember 2017

16 statt 18 Wächter

27.08.2010 18:25

Ordnungsdienst schon vor Start in Linz dezimiert

Am 1. September geht die Linzer Stadtwache nach einmonatiger Ausbildung erstmals auf Streife. Dafür müssen aber die Dienstpläne umgeschrieben werden: Noch vor der Angelobung am Freitag wurde bei vier Anwärtern der Dienst nach der Probezeit beendet – obwohl sogar zwei Bewerber in Reserve ausgebildet wurden.

Die abschließenden Prüfungen am Dienstag und Mittwoch haben noch alle 20 Bewerber bestanden, aus "persönlichen Gründen" wurde bei vier Mitarbeitern das Dienstverhältnis nach Ende der einmonatigen Probezeit jedoch vorzeitig gelöst.

"In den nächsten ein bis zwei Monaten wollen wir die fehlenden zwei Stellen aber nachbesetzen. Die Arbeiten dazu sind bereits angelaufen", berichtet FPÖ-Sicherheitsstadtrat Detlef Wimmer auf Anfrage der "Krone" und ergänzt: "Bei 140 Bewerbern und vielen weiteren Interessenten wird die Suche aber unproblematisch werden." Von einer schiefen Optik durch die Absprünge will Wimmer dennoch nichts wissen: "Die Qualität der Arbeit ist uns wichtiger."

Mittwoch wird es ernst
Die noch verbliebenen 16 Stadtwächter werden am Montag und Dienstag mit Magistratsmitarbeitern eingeschult, ehe es am Mittwoch in der Zentrale am ehemaligen Info-Point des Urfahraner Jahrmarktgeländes losgeht. Bis dahin sollten auch die Uniformen fertig sein, die bei der Angelobung noch fehlten (Prototyp im Bild).

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden