Mi, 13. Dezember 2017

ACAB und ABK

27.08.2010 16:48

Kommen die Schmierer aus der Spieler-Szene?

"ACAB – Alle Bullen sind Bastarde" – diese und andere Parolen haben Unbekannte, wie berichtet, in der Nacht zum Donnerstag auf einen Stadel bei Klagenfurt gesprüht. Sie könnten aus der Spieler-Szene kommen.

Hakenkreuz und SS-Zeichen gehören für einige wohl einfach zu einem guten Graffiti dazu. "Manche wissen aber gar nicht mehr um die Bedeutung dieser Symbole", wissen Polizeibeamte aus Erfahrung.

ABK könnten "AnybodyKilla" bedeuten
Eine Abkürzung, die sich am neusten Graffiti in Klagenfurt auf der Hinterwand eines Stadels in Lendorf befindet, rückt die "Künstler" in die Spieler-Szene. Aber nicht ins Casino-Milieu, sondern in das der sogenannten "Gamer". Die Buchstaben ABK könnten "AnybodyKilla" bedeuten. Ein Zusammenschluss von X-Box-Spielern. Unter vielen von ihnen ist das Videospiel "Call of Duty" beliebt, von dem Psychologen behaupten, dass es rechtsradikale Tendenzen zeige.

"Kärntner Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden