So, 17. Dezember 2017

Wahrlich biblisch

27.08.2010 13:00

Die Bibel kommt als kostenloses Browser-Game

Verfilmt worden ist sie schon vor langer Zeit, auch im Twitter-Format liegt sie bereits vor. Jetzt soll die Bibel als Online-Spiel in Erscheinung treten. Startschuss für "The Bible Online", in dem Spieler die "echten Helden der Genesis kennenlernen und mit ihnen spielen" sollen, ist der 6. September.

Aufgabe der Spieler in dem rundenbasierten Online-Strategiespiel ist laut Website (siehe Infobox), die auf den Geschichten der Genesis basierenden Aufträge Abrahams zu erfüllen, das eigene Volk zu führen, Gebäude zu bauen, Ressourcen zu verwalten und gegen andere Stämme in die Schlacht zu ziehen.

Die Spieler bleiben dabei jedoch nicht an einem Ort, sondern ziehen durch das verheißene Land, von Ur nach Haran und schließlich nach Kanaan. Zusätzliche Herausforderungen, etwa die auf Genesis 14,13.14 basierende Rettung von Abrahams Neffen Lot, sollen dabei helfen, das erste Buch Mose intensiver zu erleben und zu erforschen.

Die Beta-Phase des biblischen Spiels startet am 6. September. Bis Ende des Jahres will die Betreiberfirma FiAA GmbH das kostenlose Browser-Game in fast allen europäischen Sprachen verfügbar stellen. Weitere Kapitel aus dem Buch der Bücher sollen zudem folgen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden