Mo, 11. Dezember 2017

Neue iPods?

27.08.2010 10:33

Apple lädt zu "Special Event" am 1. September

Apple hat zu einem "Special Event" am 1. September geladen. Obwohl sich der kalifornische Konzern geheimnisvoll wie eh und je gibt – auf den verschickten Einladungen ist lediglich das Bild einer Gitarre samt Schallloch in Form des Firmenlogos zu sehen -, gehen Beobachter davon aus, dass das Unternehmen neue iPod-Modelle präsentieren wird.

Den bisherigen Gerüchten zufolge dürfte Apple neben einem neuen iPod nano und einem iPod Touch mit Retina-Display und Kamera auch ein neues Modell mit einem 1,7 Zoll großen, quadratischen Touchscreen vorstellen, das möglicherweise den iPod shuffle ablösen soll.

Nicht auszuschließen ist auch die Präsentation eines neuen Geräts, mit dem TV-Shows und Spielfilme auf dem Fernseher gezeigt werden können. Im Gegensatz zur bisherigen Set-Top-Box "Apple TV", mit der Anwender sich Videos aus iTunes herunterladen können, soll das Gerät den Spekulationen zufolge stärker auf das Streamen von Inhalten in Echtzeit ausgelegt sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden