Do, 14. Dezember 2017

99ers-Neuankömmling

26.08.2010 20:02

Ex-Capitals-"Sir" Werenka fordert Geduld der Fans

Sein Abgang ist eines echten "Sirs" unwürdig gewesen - nach sieben Jahren bei den Vienna Capitals musste Darcy Werenka die Schultz-Halle durch die Hintertür verlassen. Er, Kapitän, Vorbild, Publikumsliebling und Erfolgsgarant (verhalf den Wienern 2005 zum ersten Titel seit Gründung der Bundesliga) wurde nach überstandener Verletzung während der Play-offs einfach ausgemustert...

Zu langsam, zu alt sei er mit seinen 37 Lenzen - Worte, die Darcy tief trafen. "Dass ich nicht mehr der Schnellste bin, ist klar, das ist einfach der Lauf der Zeit. In Wien hätte ich mir aber ehrlich gesagt, mehr Loyalität erwartet. Ich bin jedenfalls überzeugt davon, dass ich einer österreichischen Mannschaft noch immer helfen kann."

"Geduld am Anfang"
Helfen soll der ehemalige U20-Weltmeister (holte '93 mit späteren Superstars wie Chris Pronger den Titel) jetzt den 99ers vor allem im Powerplay. "Wir haben hier eine gute, hungrige Mannschaft. Nur am Anfang sollten die Fans mit den Jungen einfach Geduld haben. Ziel ist aber sicher einmal das Erreichen des Halbfinales."

Rachegelüste in Richtung Gaudet & Co. sind dem "Sir" jedenfalls fremd - viel lieber schaltet er daheim bei Freundin Nina und Hund Estorillo ab (Bild). Am Mittwoch verlor er mit den 99ers den Test bei Zilina (Slowakei) mit 2:4.

Steckbrief von Darcy Werenka

  • Geboren: 13. 5. 1973 in Edmonton
  • Nationalität: CAN/Ö
  • Karrierestationen: Lethbridge Hurricans (bis 1993), Brandon Wheat Kings (91/92), Bringhamton Rangers (92-95), Chicago Wolves (95/96), Atlanta Knights (95/96), Quebec Rafales (96/97), Houston Aeros (96/97), WEV (97-99), Utah Grizzlies (99/00), Jokerit Helsinik (00/01), Hameenlinna (00/01), Schwenningen (01/02), Köln (02/03), Vienna Capitals (03-10).
  • Karrierehöhepunkte: Österreichischer Meister 2004/05, U20 Weltmeister mit Kanada 1993, Weltmeister Div. I mit Österreich 2008, 2010.

Testspiel am Mittwoch
Zilina - 99ers 4:2 (1:1, 1:1, 2:0); Tore: Matthias Iberer, Norris.

von Marcus Stoimaier, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden