So, 17. Dezember 2017

Google Voice

26.08.2010 13:29

Google integriert Telefonie in E-Mail-Programm

Google bietet ab sofort in den USA und Kanada den Dienst Google Voice für Telefonverbindungen über das Internet an. Inhaber eines E-Mail-Kontos bei Google in den beiden Ländern können jetzt von ihrem Gmail-Programm aus Gespräche mit anderen Internet-Teilnehmern oder in Fest- und Mobilnetzen führen.

An ausgewählten Universitäten in den USA möchte Google zudem kostenfrei Telefonboxen im englischen Stil aufstellen (siehe Bild links), die dieselben Konditionen bieten wie die Software im Internet - nur eben draußen statt am PC und altmodisch mit echtem Telefonhörer statt Headset.

Alle Orts- und Ferngespräche innerhalb der USA und Kanada sind bis Ende 2010 kostenlos, internationale Verbindungen will der Suchdienst zu attraktiven Tarifen anbieten. Mobilverbindungen werden je nach Netzanbieter unterschiedlich berechnet.

Um den Dienst nutzen zu können, müssen die Anwender ein Telefonieprogramm aus dem Internet laden und auf ihrem Rechner installieren. Ob und wann Google Voice nach Europa kommt, ist nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden