Fr, 23. Februar 2018

Fataler Mittwoch

25.08.2010 18:47

Zwei Pensionisten-Pärchen bei Auto-Unfällen verletzt

Kein guter Tag ist der Mittwoch für schon etwas ältere Verkehrsteilnehmer im nördlichen und westlichen Niederösterreich gewesen. Bei Unfällen in den Bezirken Waidhofen an der Thaya und Scheibbs wurden je ein Ehe- und ein Geschwisterpaar im Alter von 69 und 64 bzw. 85 und 88 Jahren teilweise schwer verletzt.

Bereits kurz vor 10.30 Uhr krachte es direkt im Gemeindegebiet von Waidhofen an der Thaya, wo auf der Kreuzung der LB36 mit der L59 zwei Pkws miteinander kollidierten. Aus bisher ungeklärter Ursache hatte eine von der LB36 nach links abbiegende Lenkerin (37) den entgegenkommenden Wagen mit einem 69-jährigen Wiener am Steuer übersehen – bei dem Zusammenstoß wurden sowohl beide Lenker als auch ihre Mitfahrer, die 64-jährige Ehefrau des Wieners und die drei Kinder der 37-Jährigen, verletzt. Sie mussten von Rettungskräften versorgt, bzw. ins Landesklinikum Waldviertel Horn gebracht werden.

85-Jähriger rutscht im Bezirk Scheibbs in Bach 
Kurz vor 14 Uhr erwischte es im Bezirk Scheibbs schließlich auch einen mit einem 85-Jährigen und seiner 88-jährigen Schwester besetzten Wagen. Kurz vor Randegg kam der Pensionist mit seinem Auto in einer starken Linkskurve von der Fahrbahn ab und stürzte in einen Bach. Während der Mann bei dem Unfall lediglich leichte Blessuren davontrug, wurde die Beifahrerin schwer verletzt. Nach der Erstversorgung vor Ort musste die Pensionistin mit dem Notarzthubschrauber "Christophorus 15" ins Landesklinikum Mostviertel Amstetten geflogen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden