Mo, 11. Dezember 2017

Kuriose Änderungen

25.08.2010 18:24

Italien: Strafen für Raser und Alkolenker erhöht

Der Badeurlaub oder ein Einkaufstag in unserem Nachbarland Italien kann für Autolenker ein bitteres Nachspiel haben. Denn mitten in der Hauptreisezeit wurden jetzt die Verkehrsstrafen drastisch erhöht. Bei den Neuerungen findet sich auch Kurioses: So brauchen Barbesitzer jetzt einen Alkomaten.

Konkret werden die Strafen für Rasen und Alkohol am Steuer saftig erhöht. So sind jetzt bei einer Geschwindigkeitsübertretung zwischen 40 bis 60 Stundenkilometern auf der Autobahn 500 Euro zu berappen. Auch sollten Führerscheinneulinge aufpassen: Für sie gilt hinterm Steuer ein absolutes Alkoholverbot und somit 0,0 Promille. "Die Strafen sind für sie auch um ein Drittel höher", sagt Gerald Kumnig, Leiter der Rechtsabteilung des ARBÖ. Wer betrunken ein Auto lenkt, muss 155 Euro zahlen. Bei einem Unfall sind sogar 310 Euro fällig.

Die Neuerungen bringen aber auch Kurioses zu Tage. So dürfen Barbesitzer jetzt Alkohol bis 3 Uhr morgens ausschenken. Das ist  nur erlaubt, wenn sie ihren Gästen einen Alkomaten zur Verfügung stellen. Außerdem darf in Autobahnshops zwischen 22 und 6 Uhr kein Alkohol verkauft werden.

"Kärntner Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden