Mo, 11. Dezember 2017

560 Euro für Skelett

25.08.2010 16:35

"Kalle, der Knochenmann" als Kostenfalle entlarvt

Der Wissensdurst ihrer Sprösslinge kann Eltern jetzt ganz schön teuer kommen. Seit Kurzem wird im Fernsehen unter dem Titel "Mein Körper – wie geht das?" ein Plastik-Skelett zum Sammeln beworben. Was viele aber nicht wissen: Bis "Kalle, der Knochenmann" komplett ist, müssen Mütter und Väter satte 561,45 Euro hinblättern.

"Ich dachte, das wäre eine interessante Sache für meinen sechsjährigen Sohn", sagt eine Mutter aus Eisenstadt. Doch schon nach dem Kauf des ersten Teils des Skeletts um 1,50 Euro kam das böse Erwachen. Dann nämlich informierte sich die Frau auf der Homepage des Händlers näher über das Produkt. "Der Knochenmann besteht aus insgesamt 82 Teilen. Das zweite kostet bereits 3,95 Euro. In der Folge sind pro Ausgabe des Sammelhefts sogar 6,95 Euro fällig. Das macht unterm Strich 561,45 Euro", rechnet Eva Schreiber von der Arbeiterkammer vor.

Besonders ärgert die Expertin, dass der Gesamtpreis nirgends angeführt wird. Auch die Anzahl der Teile ist nur mit guten Augen auf der Packung zu finden. Schreiber: "Wer nicht in die Kostenfalle tappen will, sollte auf das Skelett verzichten."

von Tina Blaukovics, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden