Fr, 15. Dezember 2017

7.300 Euro Strafe

25.08.2010 14:32

Pkw-Lenker ließ Mopedfahrer nach Crash einfach liegen

Ein Autolenker, der nach einer von ihm verschuldeten Kollision mit einem Moped den schwer verletzten Zweiradfahrer einfach liegen gelassen hatte, ist am Dienstag im Straflandesgericht zu einer Geldstrafe von 7.300 Euro verurteilt worden. Der Schuldspruch wegen fahrlässiger Körperverletzung und Imstichlassens eines Verletzten ist bereits rechtskräftig.

Der Unfall ereignete sich im August 2009, als der Mercedes-Lenker am Wiedner Gürtel an einer Baustelle nicht hinter dem Moped abbremsen, sondern sich "vorbeischwindeln" wollte. Das Manöver ging daneben, er krachte in das Zweirad, der Mopedfahrer flog im hohen Bogen über seine Windschutzscheibe und krachte auf den Asphalt und erlitt schwere Kopfverletzungen.

Beharrliches Leugen und Ausreden
Der Autofahrer beging Fahrerflucht, konnte aber ausgeforscht worden, da er beim Aufprall auf das Zweirad das vordere Nummernschild verloren hatte. Dessen ungeachtet leugnete er zunächst, mit dem Unfall etwas zu tun gehabt zu haben. Er behauptete, sein betagter Vater hätte am Steuer gesessen. Als diese Version nicht mehr haltbar war, zog sich der Mann auf die Verantwortung zurück, er habe den Unfall nicht bemerkt und geglaubt, das Moped lediglich mit dem Außenspiegel seines Mercedes berührt zu haben.

Zur nunmehrigen Verhandlung war er gar nicht persönlich erschienen. Er begnügte sich damit, seine Verteidigerin zu entsenden, die vergeblich einen Freispruch verlangte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden