Fr, 15. Dezember 2017

Zurück zu Wurzeln

25.08.2010 11:44

Arno Eccher kehrt vom BZÖ zur FPÖ zurück

Die Vorarlberger Freiheitlichen haben am Mittwoch mit einer Überraschung aufgewartet: Der 2005 dem BZÖ beigetretene Arno Eccher kehrt als zweiter Landesgeschäftsführer zur FPÖ zurück. Das gaben die Freiheitlichen am Mittwoch in einer Aussendung bekannt. Eccher war vor fünf Jahren als damaliger FPÖ-Bundesgeschäftsführer zum BZÖ übergewechselt, war dort dann als Bündniskoordinator und als Landesobmann aktiv.

Eccher kenne durch seine "langjährige Erfahrung die Strukturen der Partei" und sei damit die "optimale Ergänzung" zu Landesgeschäftsführer Gerhard Dingler, so die Vorarlberger FPÖ. Der Vergleich des Ergebnisses bei der Landtagswahl 2009 mit jenem der Gemeindewahl 2010 habe gezeigt, dass in manchen Gemeinden das Wählerpotenzial für die FPÖ noch nicht zur Gänze ausgeschöpft werden konnte. Bei der Stärkung der Organisationsstrukturen in den Kommunen soll nun Eccher helfen.

BZÖ-Obmann Hagen überrascht
Der Vorarlberger BZÖ-Obmann und Nationalratsabgeordnete Christoph Hagen zeigte sich am Mittwoch vom Wechsel Arno Ecchers zurück zur FPÖ überrascht, "aber das ist zur Kenntnis zu nehmen". Eccher sei vor einigen Wochen ohne Angaben von Gründen aus dem BZÖ ausgetreten und habe auch auf Anrufe nicht mehr reagiert. "Für mich war das dann gegessen. Wenn einer nicht mit unserer Linie mit will, soll er es lassen", so Hagen, der Eccher dennoch "Alles Gute" wünschte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden