Fr, 15. Dezember 2017

Sauberkeit im OP

25.08.2010 11:06

Tilak: Gericht weist Hygiene-Klagen von Patienten ab

Das Innsbrucker Landesgericht hat Klagen gegen die Tilak wegen angeblicher Hygienemängel in Operationssälen abgewiesen. Gegen die Entscheidungen sind Rechtsmittel möglich, die entsprechenden Fristen seien vorerst noch nicht abgelaufen, hieß es bei der Tilak.

Hintergrund waren Infektionen von Patienten. Im ersten Fall habe das Landesgericht seine Entscheidung unter anderem darauf gestützt, dass die Hygienemaßnahmen im Landeskrankenhaus Innsbruck/Universitätskliniken weit höher und sogar effektiver seien als in anderen vergleichbaren Einrichtungen. Konkret gehe es um die Operationssäle der Unfallchirurgie. Die Infektionsrate liege dort bei etwa 0,1 Prozent, im ambulanten Bereich bei etwa 1,5 Prozent. Der internationale Durchschnitt betrage laut Tilak bis zu drei Prozent.

Die laufende Überwachung der Keimbelastung habe es außerdem ermöglicht, Daten zu dem Zeitpunkt des fraglichen Eingriffs abzurufen. Diese Daten hätten keinerlei erhöhte Keimbelastung gezeigt. Der zweite Vorwurf habe die angeblich mangelhafte Aufklärung über das Infektionsrisiko des Klägers betroffen. Das Gericht habe dabei festgestellt, dass dieser Vorwurf nicht zutreffe.

Der Patient sei 15 bis 20 Minuten lang genauestens über den geplanten Eingriff aufgeklärt worden. Die Klage sei deshalb kostenpflichtig abgewiesen worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden