Fr, 15. Dezember 2017

Schwarzer Humor

25.08.2010 15:17

"Mary & Max" - ein schrulliges Paar hat sich gefunden

Ein Brief geht auf die Reise - von Australien nach New York. Es ist dies der sehnsuchtsvolle Erguss eines einsamen Mädchens, bar jeder Zuwendung, das sein Schreiben an eine zufällig gewählte Adresse schickt. Und siehe da, der Adressat, ein 44-jähriger New Yorker Misanthrop, entpuppt sich als seelenverwandt. Der Beginn einer berührenden wiewohl kuriosen Brieffreundschaft über Jahrzehnte.

Ein filmisches Kleinod als zauberhafte Hommage an die Briefkultur, stimmlich wunderbar besetzt mit Toni Collette und Philip Seymour Hoffman. Wenn witzig frankierte Gedanken, wie etwa "Schrumpfen Schafe, wenn es regnet?" die Fantasie möblieren, rücken Städte und Herzen zusammen.

Regisseur Sam Elliot, dessen Kurzfilm "Harvie Krumpet" zu Oscar-Ehren kam, liebkost mit seinem skurrilen Knet-Animationsfilm zwei tragische Gestalten, deren naive Offenheit Brücken schlägt. "Wallace & Gromit" auf die philosophische Art!

von Christina Krisch, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden