Sa, 18. November 2017

Septett verdächtig

24.08.2010 16:34

Einbruchsserien in St. Pölten und Coup in Wien geklärt

Die St. Pöltner Polizei hat drei Einbruchsserien in der Landeshauptstadt und einen weiteren Einbruch in Wien-Simmering geklärt. Als Tatverdächtige sind nach Angaben vom Dienstag fünf Burschen und zwei Mädchen im Alter von 14 bis 18 Jahren ausgeforscht worden. Ein Beschuldigter wurde in Haft genommen.

Drei der Verdächtigen sollen zwischen 17. und 30. Juni sieben Einbruchsdiebstähle in Geschäftslokale in der St. Pöltner Innenstadt verübt haben, so die Polizei. Nachdem zunächst ein Duo ausgeforscht worden war, wurde aufgrund von Fingerabdrücken auch ein weiterer mutmaßlicher Mittäter ermittelt. Mit allein 10.800 Euro haben die Beamten den Schaden beziffert, der im Landesklinikum bei elf Zugriffen u.a. auf Getränke- und Zigarettenautomaten sowie durch einen Fahrraddiebstahl und einen versuchten Werkstätteneinbruch entstanden ist.

Sieben Geschäftslokale in einer Nacht heimgesucht
Schließlich wurden in der Nacht auf 17. August in der St. Pöltner City neuerlich sieben Geschäftslokale heimgesucht. Die Täter waren dabei durch Aufzwängen von Schiebetüren eingedrungen und hatten in den offenen Kassenladen befindliches Bargeld ebenso erbeutet wie Mobiltelefone. Überdies geklärt wurde im Zuge der Ermittlungen ein Geschäftseinbruch in Wien-Simmering mit 3.500 Euro Beute.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden