Do, 23. November 2017

Coups in Braunau

24.08.2010 15:25

Einbruch, Diebstahl, Raub - 18-jähriger Rieder geschnappt

Die Polizei in Braunau hat eine ganze Reihe von Straftaten aufgeklärt, die von jungen Menschen begangen worden sein sollen. So sollen zwei Braunauer im Alter von 20 und 25 Jahren sowie ein 18-jähriger Rieder eingebrochen sein, gestohlen und sogar Raubüberfälle begangen haben.

Besonders der 18-Jährige soll sich laut Polizei als Gauner "hervorgetan" haben. Er soll im April in ein Gasthaus eingebrochen sein und dort aus der Sparvereinskassa rund 1.500 Euro Bargeld gefischt haben. Bei einem Einbruch im Mai soll das Trio denselben "Fischzug" neuerlich durchgezogen – und auch tatsächlich wieder 1.500 Euro erbeutet haben.

Aber auch "solo" war der 18-Jährige nochmals unterwegs, glaubt die Polizei. Ihm wird ein weiterer Einbruch in eine Vereinshütte (Beute: Alkohol, Zigaretten und Süßigkeiten) zur Last gelegt. Außerdem soll er mehrfach seinen Arbeitskolleginnen einen Teil ihres Lohnes – insgesamt 505 Euro – geklaut haben.

Ausflug nach Burghausen
Aber auch Deutschland war vor dem Rieder nicht sicher. Gemeinsam mit dem 20-jährigen Braunauer sowie zwei weiteren Verdächtigen im Alter von 18 und 21 Jahren fuhr er nach Burghausen in Bayern. Dort mangelte es den jungen Leuten an Geld – drei von ihnen sollen deshalb einem Mann die Geldtasche geraubt und das Opfer mit Fausthieben zu Boden geschlagen haben. 40 Minuten später sollen sie auch noch einer älteren Frau die Handtasche vom Fahrrad gestohlen haben.

Der Rieder sitzt derzeit im Gefängnis, die anderen Verdächtigen wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden