Sa, 16. Dezember 2017

Tragödie in Wieden

24.08.2010 15:16

Dreijährige nach Sturz aus Fenster gestorben

Eine dreijähriges Mädchen ist Dienstag früh in Wieden im dritten Stock eines Wohnhauses aus dem Fenster gefallen. Es erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Laut Polizei ereignete sich das Unglück kurz nach 8 Uhr an der Ecke Kleine Neugasse/Rittergasse. Eine Passantin entdeckte das Mädchen schwerst verletzt auf dem Gehsteig liegend und verständigte die Rettung. Mit einem Hubschrauber wurde das Kleinkind ins SMZ Ost geflogen, wo die Ärzte stundenlang um sein Leben kämpften - jedoch vergeblich.

Die Eltern - sie 37, er 35 Jahre alt - saßen gerade beim Frühstück in der Küche. Die Mutter stillte die kleine Schwester des Opfers. Die Dreijährige ging unterdessen in ihr Zimmer. Die Eltern gaben bei der Polizei an, sie hätten ihre Tochter gehört, aber nicht gesehen. Das Mädchen schob unterdessen eine Spielzeugkiste zum offenen Fenster, stieg auf den Behälter und lehnte sich hinaus.

Infobox: Bereits sechs schwere Fensterstürze in Wien im Jahr 2010

"Ich habe noch die Schreie gehört"
Plötzlich verlor das Kind offenbar den Halt. Es stürzte zwölf Meter ab und schlug auf dem Gehsteig auf. "Ich habe noch die Schreie gehört", schildert Nachbarin Christine Sch. Ein Anrainer, der ganz in der Nähe wohnt, war ebenfalls rasch am Unfallort: "Der Vater ist sofort barfüßig aus dem Haus gelaufen, hat seine Tochter auf den Schoß gelegt und gestreichelt." Dann rief er die drei Stockwerke zu seiner Frau hinauf: "Sie lebt, unsere Tochter lebt!"

Mit einem Notarzthubschrauber wurde die Kleine ins Spital gebracht. Die Erstdiagnose lautete auf Oberschenkelzertrümmerung und schwerste innere Verletzungen. Die Mediziner leiteten sofort eine Notoperation ein. Für das Mädchen kam aber dennoch jede Hilfe zu spät. Um 11.30 Uhr starb Leonore. Ihre Eltern wurden in psychologische Akutbetreuung genommen.

von M. Pommer, A. Schiel (Kronen Zeitung) und wien.krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden