Di, 21. November 2017

Neue Ausbildung

24.08.2010 10:30

Salzburg bekommt eine eigene Filmakademie

Studieren an Universitäten oder Fachhochschulen, eine Lehre zur Medienfachkraft oder das praxisbewährte Training on the job - solche mehr oder weniger mühevollen Wege haben bislang ins TV- und Film-Business geführt. Jetzt bietet das WIFI Salzburg einen neuen Ausbildungsbaustein an: die zweisemestrige Filmakademie.

Regisseur Lothar Riedl hat die Lehrgänge entwickelt, um die vorhandene Nachfrage mit einem praxisorientierten Lehrgang zu bedienen. Die im Herbst startende Filmakademie muss aber nicht unbedingt ins Film- oder TV-Studio führen, auch Kreative aus dem PR- und Werbebereich können sich angesprochen fühlen. Riedl: "Durch die Digitalisierung entwickeln sich neue Kommunikationskanäle, der Bedarf nach hochwertigen audiovisuellen Inhalten steigt ständig."

Internationale Experten zu Gast
Die Lehrveranstaltungen, bei denen internationale Experten (etwa von Pro 7 oder dem bayerischen TV) referieren, finden im WIFI, dem FH-Filmstudio in Urstein, einem Tonstudio in Bischofshofen sowie projektbezogenen Drehorten statt. Es geht um Produktion und Konzeption, aber auch um Kameraführung, Filmmusik und Textanimation sowie Video-Reportagen.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden