Do, 14. Dezember 2017

Angst vor Neubau

24.08.2010 09:11

Empire-State-Besitzer startet Skyline-Krieg

Neben dem Streit um eine geplante Moschee in der Nähe des zerstörten World Trade Centers (siehe Infobox) erhitzt derzeit noch ein anderes Bauvorhaben die Gemüter der New Yorker. Ein Investor will in der Nähe des Empire State Buildings ein Hochhaus errichten. Der Eigentümer des New Yorker Wahrzeichens, Anthony Malkin, rief am jetzt in einer ganzseitigen Anzeige in der "New York Times" zum Kampf gegen den Konkurrenzbau auf.

Das 67-stöckige Gebäude (siehe Fotomontage, Bildmitte) soll laut Plan nur zehn Meter niedriger werden als das Empire State Building. Es soll zwei Straßenzüge von dem Wahrzeichen entfernt gebaut werden und nur ein paar Schritte entfernt von Madison Square Garden und Penn Station an der Seventh Avenue stehen. Derzeit befindet sich an seiner Stelle noch ein Hotelbau. Stimmt der Bauausschuss am Dienstag zu, wird der Antrag dem Stadtrat vorgelegt, falls Bürgermeister Michael Bloomberg kein Veto einlegt. Das ist aber unwahrscheinlich, da er das Projekt unterstützt. Die städtische Planungskommission stimmte dem Vorhaben im Juli zu.

Malkin sagte am Montag vor dem Bauausschuss, sein Gebäude sei "das beliebteste Gebäude in den USA". Der Neubau sei ein Anschlag auf die New Yorker Skyline, die von "Milliarden Menschen" geliebt werde.

Investor: "Die Skyline hat sich stets verändert"
Der Investor David Greenbaum, der den Konkurrenz-Wolkenkratzer errichten will, argumentiert, das neue Hochhaus schaffe dringend benötigten modernen Büroraum in Manhattan und 7.000 Jobs. "Tatsache ist, dass die New Yorker Skyline nie aufgehört hat, sich zu verändern. Und ich hoffe, dass das auch so bleibt", sagte er.

Das 79 Jahre alte Empire State Building gehört zu den bekanntesten Gebäuden in den USA. Es ist 380 Meter hoch, mit Antenne misst es sogar 445 Meter. Bis 1972 war es das höchste Gebäude der Welt. Dann lief ihm das World Trade Center mit seinen 417 Meter hohen Twin Towers weiter südlich in Manhattan vorübergehend den Titel ab. Seit der Zerstörung des WTC durch islamische Terroristen bei den Anschlägen vom 11. September 2001 ist das Empire State Building wieder das höchste Gebäude - zumindest im Big Apple. Weltweit kann es das New Yorker Wahrzeichen aber mit den neuen "Riesen" nicht mehr aufnehmen, die in den letzten Jahren gebaut wurden. Die Nummer eins der Himmelsstürmer ist derzeit das Burj Chalifa in Dubai mit 828 Metern Höhe.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden