Sa, 16. Dezember 2017

Helfer im Stress

23.08.2010 17:04

Wander-Hype: Bergretter stehen im Dauereinsatz

Wandern und Bergsteigen wird zum Massensport. Gut für die Gesundheit, stressig für die steirischen Bergretter. Immer wieder müssen sie (unerfahrene) Naturfreunde aus misslichen Lagen befreien.

Erst vor wenigen Tagen zeigte die Bergung eines abgestürzten Höhlenforschers (Nachlese siehe Infobox), wie wichtig gut ausgebildete Bergretter sind. Solch spektakuläre Einsätze bilden zwar die Ausnahme, dennoch wird es den helfenden Bergfexen nie fad: In den vergangenen Jahren mussten sie zu jeweils gut 500 sommerlichen Einsätzen ausrücken, heuer wird das nicht anders sein.

Wanderer überschätzen sich
"Es gibt momentan einen Hype ums Wandern und Klettern", weiß Erich Bretterbauer von der steirischen Bergrettung. "Das Problem ist aber, dass viele konditionell nicht so gut drauf sind, um mehrstündige Touren ohne weiteres zu schaffen." Neben der körperlichen Überschätzung kennt Bretterbauer weitere typische Gründe, warum Hilfe notwendig ist.

"Gerade bei hohen Temperaturen soll man nicht zu Mittag loswandern. Generell sind Wetterprognosen wichtig." Die aktuellsten Daten gibt's im Internet: "Manche verlassen sich bei der Planung vollständig darauf. Am Berg helfen oft aber nur Kompass und Karte..."

von Jakob Traby ("Steirerkrone") und steirerkrone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden