Di, 21. November 2017

Wochenendverkehr

23.08.2010 10:07

Unfälle fordern mehrere Verletzte im Land ob der Enns

Zahlreiche Unfälle haben am Sonntag im Land ob der Enns mehrere teils schwer Verletzte gefordert. Tempobolzerei war offenbar in Gosau im Bezirk Gmunden schuld: Dort überholte ein 34-jähriger Biker auf einer kurzen Geraden gleich mehrere Fahrzeuge, stürzte beim Einordnen und verletzte sich dabei schwer.

Im Bezirk Braunau stießen zwei Autos zusammen. Ein 34-jähriger Lenker hatte an einer Kreuzung vermutlich das Auto eines 38-Jährigen übersehen und krachte frontal in dessen rechte Fahrzeugseite. Die Autos wurden durch den Anprall einige Meter weit in eine angerenzende Wiese geschleudert, beide Lenker und ein 25-jährige Beifahrerin wurden dabei verletzt.

Auto stürzt im Bezirk Freistdt über Böschung
Schwer verletzt wurden ein 21-jähriger Lenker und seine beiden Mitfahrer, ein 16-Jähriger und ein 54-Jähriger bei einem Unfall in Lasberg. Der junge Lenker war auf der B310 in einem Baustellenbereich von der Fahrbahn abgekommen - das Auto stürzte über eine etwa vier Meter hohe Böschung.

Fahrerflucht im Bezirk Vöcklabruck
Ein 25-Jähriger soll bei einem Unfall in Oberhofen am Irrsee eine 71-Jährige verletzt haben und dann geflüchtet sein. Der Lenker stieß mit seinem Auto vermutlich beim rückwärts Ausparken gegen ein Hoftor, welches dadurch aus der Verankerung riss und umstürzte. Die 71-Jährige, die neben dem Tor stand, wurde dadurch verletzt. Sie erlitt einen Bruch der rechten Hand sowie eine Prellung am rechten Fußgelenk.

Der Lenker kam laut Polizei bei seiner Flucht von der Fahrbahn ab und verlor dabei das vordere Kennzeichen. Die Beamten trafen den 25-Jährigen schließlich zu Hause an, er verweigerte einen Alkotest.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden