Di, 24. Oktober 2017

Tot geborgen

23.08.2010 09:23

23-jähriger Innviertler von Traktor erdrückt

Ein kleiner Fahrfehler hat am Sonntagnachmittag einen erst 23 Jahre alten Innviertler im Bezirk Braunau das Leben gekostet: Der junge Hoferbe wollte nur die Tür seines Traktors schließen, fuhr dabei aber gegen eine Böschung und kippte mit der Zugmaschine um. Er fiel heraus und wurde von dem Fahrzeug erdrückt.

Der tragische Unfall passierte gegen 15.40 Uhr in Franking, als der 23-Jährige während der Fahrt die offene Kabinentür schließen wollte. Dabei dürfte er laut Polizei zuerst gegen einen Laternenmast und dann gegen die etwa einen Meter hohe Böschung gekracht sein.

Keine Überlebenschance
Mit fürchterlichen Folgen: Der Traktor kippte nach links, der junge Mann wurde herausgeschleudert und stürzte so unglücklich, dass sein Kopf von dem Fahrzeug gegen die Gehsteigkante gedrückt wurde.

Sein Vater kam wenig später zum Unfallort, konnte seinem Sohn aber nicht mehr helfen. Trotz sofortiger Rettungsmaßnahmen durch Ersthelfer, Sanitäter und Ärzte konnte nur mehr der Tod des Lenkers festgestellt werden.

Landwirt bei Absturz mit Traktor schwer verletzt
Einen schweren Traktorunfall überlebt hat am Sonntag ein 40-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land. Er war in Garsten auf einer Wiese gerade dabei, Futter zu verladen, als die Zugmaschine samt Anhänger ins Rutschen geriet. Der Traktor stürzte über eine steile Böschung und überschlug sich mehrmals.

Der Lenker wurde dabei aus der Zugmaschine geschleudert und blieb hinter dem Traktor liegen - knapp neben ihm schlug der umstürzende Anhänger auf. Nachbarn hörten den Lärm und holten Hilfe. Der Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber ins UKH nach Linz geflogen.

von Christoph Gantner ("ÖO Krone") und ooe.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).