Fr, 24. November 2017

Hochzeit am Strand

22.08.2010 22:48

„True Blood“-Star Anna Paquin sagte Ja zu ihrem Vampir

In der US-Fernsehserie "True Blood" lieben sie sich noch ungebunden, im wahren Leben sind Anna Paquin und Stephen Moyer jetzt ein Ehepaar. Die 28 Jahre alte Oscar-Preisträgerin – für "Das Piano" – und ihr 40-jähriger Kollege gaben einander am Samstagabend im kalifornischen Malibu das Jawort, berichtete das Branchenblatt "The Hollywood Reporter" am Sonntag. Die Zeremonie fand in einem Zelt mit Blick auf den Pazifik-Strand statt.

Das frisch vermählte Paar hatte sich bei den Dreharbeiten für die Vampirserie des Kabelsenders HBO kennengelernt und erstmals vor der Kamera geküsst. In "True Blood" - in den USA wird derzeit gerade der Rest der dritten Staffel ausgestrahlt - spielt Paquin Sookie Stackhouse, eine Kellnerin in einem kleinen Kaff namens Bon Temps im US-Bundesstaat Louisiana, die nicht nur Telepathin ist, sondern sich in den Vampir Bill (Moyer) verliebt und im Laufe der Zeit über so manche (leergetrunkene) Leiche hinwegkommen und -steigen muss.

Was die Serie aber von den meisten US-Serien unterscheidet, ist, dass sich die (Haupt-)Darsteller kaum ein Schimpfwort verkneifen und nicht wenige Minuten im Adamskostüm zeigen und/oder sich der Lust hingeben - ob es nun die Lust auf Sex oder jene auf Blut ist. Oder beides...

Hauptdarsteller nackt und blutverschmiert
Dass auch die Personen hinter den Charakteren alles andere als prüde sind, haben die nun Frischvermählten und ihr Kollege Alexander Skarsgard, im echten Leben der älteste Sohn von Schauspieler Stellan Skarsgard, in der Serie der über 1.000 Jahre alte Vampir Eric ist, bewiesen: Die drei haben sich für das Cover des jüngsten "Rolling Stone"-Magazins nackt und blutverschmiert ablichten lassen (siehe Infobox).

Paquin stammt aus Kanada und wuchs in Neuseeland auf. Sie hatte 1994 als Zwölfjährige den Oscar für ihre Nebenrolle in "Das Piano" gewonnen und ist unter anderen in "25 Stunden", "X-Men", "X-Men 2" und "A Walk on the Moon" zu sehen. Ihre Rolle in "True Blood" brachte ihr 2009 den Golden Globe als beste TV-Seriendarstellerin ein. Ihr britischer Ehemann Moyer erschien zuletzt in "Alles auf Anfang" und "88 Minuten" in den Kinos.

Bild: Viennareport (1), AP Photo (1)
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden