Di, 12. Dezember 2017

Kurz-Comeback

22.08.2010 22:01

Oberösterreicher Michael Ranseder tritt beim GP an

Motorrad-Rennfahrer Michael Ranseder feiert ein - kurzes - Comeback in der Motorrad-Weltmeisterschaft. Der derzeit in der IDM fahrende Oberösterreicher wird am kommenden Sonntag beim GP von Indianapolis in den USA auf Einladung des Kiefer-Teams die Moto2-Maschine des verletzten Russen Wladimir Leonow steuern. Vorerst ist nur dieser eine Lauf fixiert.

Für den 24-jährigen Antiesenhofener läuft es in der IDM derzeit gut. Am Sonntag wurde er beim nach einem Sturz seines Landsmannes Günther Knobloch abgebrochenen Supersport-Lauf in Assen Zweiter hinter dem Niederländer Raymond Schouten.

Damit hat Ranseder in der Gesamtwertung vor dem Saisonfinale in Hockenheim nur noch 16 Punkte Rückstand auf Leader Damian Cudlin aus Australien. In der Superbike-Klasse belegte der Österreicher Martin Bauer (KTM RC8) die Plätze drei und fünf.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden