Mo, 20. November 2017

Aufschwung

22.08.2010 18:35

Auto-Zulieferer atmen auf - Exporte steigen um 12%

Das "kleine Wirtschaftswunder", in dem sich der wichtigste Exportpartner Deutschland sonnt, wirkt sich auf oberösterreichische Betriebe bereits deutlich aus: Zwölf Prozent mehr Deutschland-Geschäfte als 2009 sind der Durchschnitt. Besonders profitieren die krisengequälten Zulieferer im automotiven Bereich.

"Auch Elektronik-, Chemie- und Stahlindustrie in Oberösterreich spüren den Aufwind ihrer deutschen Kunden", berichtet der österreichische Handelsdelegierte in München, Michael Love.

Den Aufschwung bei den Auto-Zulieferern erklärt Stefan Schöfl, Leiter des Export-Centers der Wirtschaftskammer Oberösterreich, mit einem Investitionsschub der deutschen Autoindustrie in Leichtbauweise, innovative Antriebstechniken und den Einsatz alternativer Kraftstoffe: "Davon profitieren heimische Betriebe wie BMW Steyr, Banner oder Fill."

Durch die allgemeine Kaufkraftsteigerung erwartet Schöfl vom deutschen Aufschwung aber auch wieder bessere Exportchancen quer durch alle Branchen.

Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden