Do, 14. Dezember 2017

Viele Bikerunfälle

22.08.2010 16:56

Pensionist bei Kollision mit Traktor im Rosental verletzt

Motorradunfälle haben am Wochenende zahlreiche Verletzte auf Kärntens Straßen gefordert. Bei einer Kollision mit einem entgegenkommenden Traktor wurde ein 71-jähriger Motorradfahrer in St. Jakob im Rosental verletzt. Er hatte mit seinem Bike den Mulcher des Traktors gestreift. Der Pensionist musste aufgrund seiner Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber RK1 ins LKH Villach geflogen werden.

Ein 20-jähriger Biker aus St. Salvator im Bezirk St. Veit kam mit seinem Leichtmotorrad am Sonntag in Friesach zu Sturz und erlitt schwere Verletzungen. Er wurde ins Friesacher Krankenhaus gebracht.

Bereits am Samstag stürzte ein 35-jähriger Italiener mit seinem Motorrad auf der Nockalmstraße in Winkl im Bezirk Feldkirchen in einen Straßengraben. Er musste ebenfalls mit dem Hubschrauber RK1 ins LKH Villach gebracht werden.

Motorradfahrer verhakt sich an Mofa
In Tröpolach im Bezirk Hermagor zog sich ein 35-jähriger Motorradfahrer aus Italien bei einem Sturz am Samstagabend schwere Schulter- und Armverletzungen zu. Er hatte sich beim Überholen an einem vor ihm fahrenden Mofa eines 16-Jährigen verhakt. Der Italiener wurde mit der Rettung ins Villacher Krankenhaus gebracht. Der Mofalenker blieb unverletzt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden