So, 25. Februar 2018

Für 3.500 Mitarbeiter

22.08.2010 13:28

Neue Uniformen bei den Wiener Linien ab sofort im Einsatz

Im April sind sie der Öffentlichkeit präsentiert worden, ab sofort lassen sie sich auch live bewundern - die neuen Uniformen für die 3.500 Mitarbeiter der Wiener Linien werden in den kommenden Tagen und Wochen ausgegeben. Da der Tausch sukzessive abgewickelt wird, sollte man die alten Uniformen noch länger im Stadtbild sehen können.

Zur Auswahl steht sowohl eine elegante Linie mit Sakko/Blazer und Krawatte/Halstuch sowie eine eher sportliche Variante mit Poloshirts und Jacken - in dunkelgrau mit roten Applikationen.

Entwickelt wurden die Modelle von der Modeschule Michelbeuern, die insgesamt mehr als 300 Entwürfe vorgestellt hatte. Bereits bei der Gestaltung der derzeit noch aktuellen Uniformen vor mittlerweile zwölf Jahren hatte es eine Kooperation mit der Modeschule gegeben – auf dieser wurde nun aufgebaut.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden