Mi, 13. Dezember 2017

Merkwürdiger Plan

21.08.2010 18:42

USA: Sozialhilfe-Empfänger sollen im Häfn schlafen

Ein republikanischer US-Politiker will Gefängnisse in Schlafräume für Sozialhilfe-Empfänger umwandeln, damit sie staatlich vermittelte Jobs, Fortbildung und Lektionen "in persönlicher Hygiene" erhalten können. Die Idee stammt von Carl Paladino, der in New York republikanischer Kandidat für die Gouverneurswahl werden will. Der Immobilienhändler aus Buffalo ist bei den konservativen Tea-Party-Kreisen beliebt.

Sein Vorschlag beruhe auf dem Prinzip der Freiwilligkeit, sagte Paladino. Niemand solle dazu gezwungen werden. Sozialhilfe-Empfängern solle mit den Schlafsälen in Ex-Gefängnissen die Möglichkeit geboten werden, auch weit entfernte Arbeitsstellen anzunehmen, sagte er. Seine Bemerkungen über eine Nachhilfe in persönlicher Hygiene verteidigte er mit dem Hinweis, dass er in seiner Militärzeit junge Leute aus innerstädtischen Vierteln ausgebildet habe und deren Bedürfnisse kenne.

Paladino tritt in der parteiinternen Kandidatenkür gegen den ehemaligen Kongressabgeordneten Rick Lazio an, der sich im Jahr 2000 vergeblich um einen New Yorker Sitz im US-Senat bewarb und dabei der heutigen US-Außenministerin Hillary Clinton unterlag. Paladino und Lazio haben italienische Vorfahren. Die Abstimmung darüber, wer für die Republikaner bei der Gouverneurswahl antritt, findet am 14. September statt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden